rez_edeka-gebeizter-lachs-mit-roesti-rezept-e-h_800x600

Gebeizter Lachs mit Rösti

Zutaten für: 4 Portionen

Für den Lachs:

  • 1 Bio-Orange
  • 50 g Dill
  • 150 g Zucker – GUT&GÜNSTIG Feiner Zucker
  • 25 ml Gin
  • 250 g Meersalz
  • 300 g Lachs – EDEKA Bio Lachsfilets

Für die Rösti:

  • 250 g Kartoffeln, mehlig kochend
  • 200 g Karotten
  • 60 g Zwiebeln
  • 0,5 TL Anis
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 Ei
  • 1 EL Weizenmehl Type 550 – EDEKA Bio Weizenmehl
  • Salz, Pfeffer
  • 6 EL Sonnenblumenöl – GUT&GÜNSTIG Sonnenblumenöl

Für den Schmand:

  • 100 g Papaya
  • 250 g Schmand – GUT&GÜNSTIG Haltbarer Schmand
  • 2 EL Limettensaft
  • Kräuter zum Garnieren

Zubereitung

  • Die Orange heiß waschen und dann trocken tupfen. Die Haut der Orange fein abreiben und den Saft der Orange auspressen und auffangen. Dillspitzen vom Stiel zupfen und grob hacken und in eine Schüssel geben. Den Orangenabrieb, -saft, Zucker, Gin und Meersalz ebenfalls in die Schüssel geben und alles gut vermischen.
  • Ca. 1/3 der Salzmischung auf den Boden einer Auflaufform geben,den Lachs darauflegen und mit dem Rest der Salzmischung gut bedecken. Die Form mit Klarsichtfolie abdecken und den Lachs dann imKühlschrank mindestens 24 Stunden ziehen lassen.
  • Für die Rösti die Kartoffeln waschen und in kochendem Wasser ca.10 Minuten köcheln lassen. Die Kartoffeln abgießen und ausdampfen lassen. Karotten und Kartoffeln schälen und beides grob reiben. Zwiebeln schälen und fein würfeln, alles zusammen mit Anis, Fenchel,Ei und Mehl vermengen. Die Masse mit Salz und Pfeffer würzen, mindestens 15 Minuten ziehen lassen.
  • Aus der Möhren-Kartoffelmasse 8 gleich große Rösti formen, Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Rösti darin bei mittlerer bis starker Hitze ca. 4 Minuten pro Seite goldbraun und knusprig braten,aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit etwas Meersalz würzen.
  • In der Zwischenzeit die Papaya schälen und ihre Kerne entfernen.Das Fruchtfleisch mit einer Gabel zerdrücken und danach mit dem Schmand und dem Limettensaft vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Lachs aus der Beize nehmen und die Salzreste entfernen. Den Lachs in dünne Scheiben schneiden und auf einer Servierplatte anrichten. Den Schmand mit den Rösti zum Lachs legen, mit frischen Kräutern garnieren und servieren

Zutaten für: 4 Portionen
Zubereitungszeit: 50 Min
Fertig in: 24 Stunden 50 min
Je Portion : 2165 kJ, 517 kcal, 20 g Kohlenhydrate, 18 g Eiweiß, 40 g Fett, 126 mg Cholesterin, 4 g Ballaststoffe

Schwierigkeitsgrad:mittel

Rezept: Ernährungsservice

Foto: EDEKA Zentrale AG & Co. KG

Ribeye mit Kräutern und Ofengemüse, Pekan-Pastinaken-Küchlein und Schalotten-Sauce

collage_ripeye

Zutaten für 6 Portionen

Für das Ofengemüse:

  • 200 g Karotten
  • 200 g Sellerie
  • 200 g Zwiebeln
  • 600 g Pastinaken
  • 300 g Petersilienwurzeln

Für den Ribeye-Braten:

  • 800 – 1.000 g Ribeye
  • 1 Stiel Rosmarin
  • 3 Stiele Zitronenthymian
  • 2 Stiele Oregano
  • 2 Stiele Salbei
  • 4 Lorbeerblätter
  • 2 – 3 EL Erdnussöl
  • Salz & Pfeffer

 Für die Sauce:

  • 400 g Schalotten
  • 2 EL Olivenöl (z.B. EDEKA Bio natives Olivenöl extra)
  • 1 EL Tomatenmark (z.B. EDEKA Italia Tomatenmark)
  • 400 ml Rinderfond
  • 150 ml Rotwein
  • Salz & Pfeffer

 Für die Küchlein:

  • 300 g Kartoffeln, mehlig kochend
  • 1 Apfel
  • 30 g Pekannüsse
  • 1 gehäufter EL Weizenmehl (z.B. EDEKA Bio Weizenmehl Type 550)
  • 1 Eigelb (Größe M)
  • 75 g Butterschmalz
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

Ofen auf 160°C Ober-/Unterhitze (Umluft 140°C) erhitzen.
Karotten, Sellerie, Zwiebeln, 2 Pastinaken, Petersilienwurzeln schälen, in gleich große Spalten schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Braten bei starker Hitze rundherum anbraten, herausnehmen.
Gemüse in der Pfanne bei mittlerer Hitze 10 Min. anrösten, öfter wenden, dann auf einem Backblech verteilen. Kräuter mit Küchengarn auf den Braten binden, mit Lorbeer zum Gemüse legen, salzen, pfeffern. Im Ofen 60 Min. garen. Schalotten mit Öl im Topf goldbraunbraten. Tomatenmark 1 Min. mitbraten. Fond und Wein dazugießen und aufkochen. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Sauce sämig ist. Salzen, pfeffern, warm halten.
Kartoffeln, restliche Pastinaken schälen. In kochendem, gesalzenem Wasser 20 Min. köcheln lassen, abgießen, ausdampfen lassen. In einer Schüssel zerstampfen. Apfel, Pecannüsse, Mehl und Eigelb mit Stampf vermengen, salzen, pfeffern, 16 Taler formen, mit Butterschmalz in einer Pfanne ca. 2 Min. beidseitig knusprig braten. Braten herausnehmen, in Alufolie wickeln, 10 Min. ruhen lassen. Gemüse herausnehmen. Fleisch auswickeln, den ausgetretenen Saft zur Sauce geben. Fleisch mit Ofengemüse und Pastinaken-Küchlein anrichten, mit Sauce servieren

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!

Pro Portion

798 kcal | 49 g Kohlenhydrate | 42 g Eiweiß | 46 g Fett

 _________________________________________________________________________________

Gegrillte Spieße mit Lammfleisch und Zucchini,

serviert mit einem Mango-Zwiebel-Chutney und frischem Möhrensalatlammspiesse_collage

Zutaten für 4 Portionen

 

Für das Chutney:

  • 1  reife Mango (350 g)
  • 1  kleine weiße Zwiebel (80g)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote mittelscharfe Peperoni (5 g)
  • 1 EL Olivenöl (z.B. EDEKA Bio natives Olivenöl extra)
  • 50 ml Obstessig (z.B. EDEKA Bio Apfelessig)
  • 80 g Rohrohrzucker (z.B. EDEKA Bio Rohrohrzucker)
  • Salz/Pfeffer

Für die Spieße:

  • 400 g Lammlachse
  • 1 kleine Zucchini (150 g)
  • 2 rote Zwiebeln (à 50 g)
  • 8 feste Rosmarinzweige
  • Salz/Pfeffer

 Für die Marinade:

  • 1 rote mittelscharfe Peperoni (10 g)
  • 2 EL Olivenöl (z.B. EDEKA Bio natives Olivenöl extra)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Kräuter (Thymian, Rosmarin, Petersilie)

 Für das Grillgemüse:

  • 1 rote Zwiebel (50 g)
  • 100 g Zucchini
  • 1 unbehandelte Zitrone

 Für den Salat:

  • 4 mittelgroße Möhren (500 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück frischen Ingwer (10 g)
  • Saft einer Zitrone
  • 1 TL Rohrohrzucker (z.B. EDEKA Bio Rohrohrzucker)
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL fein gehackte Petersilie
  • 20 g Macadamia-Nüsse

Zubereitung

Öl im Topf erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Peperoni andünsten. Mit Essig ablöschen. Zucker hinzufügen, salzen und pfeffern. Mango dazugeben, gut umrühren, aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze ca. 20 Min. köcheln, dann abkühlen lassen.

Fleisch in 24 gleich große Würfel schneiden. Zucchini putzen, längs halbieren, in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen, vierteln. Rosmarinzweige unten anspitzen, 2/3 der Nadeln unten entfernen. Peperoni putzen, in feine Streifen schneiden. Öl mit Zitronensaft verrühren, Peperoni mit Kräutern unterheben. Abwechselnd 3 Fleischwürfel, 3 Zucchini-Stücke, 1 Zwiebelstück auf 1 Rosmarinspieß stecken. Spieße und Grillgemüse mit Marinade bepinseln. Alles mit Frischhaltefolie bedecken, kühl stellen.

Möhren waschen, putzen, in feine Stifte schneiden. Zitronensaft mit Zucker in einer Schüssel verrühren. Salz, Pfeffer, Öl, Knoblauch, Ingwer unterrühren und Petersilie einstreuen. Nüsse in einer Pfanne anrösten. Alle Salatzutaten in der Schüssel vermengen, 1 Std. kalt stellen.

Spieße 6 – 8 Min. unter Wenden auf dem Grill grillen. Zwiebel, Zucchini und Zitronen dazulegen. Spieße salzen und pfeffern und mit dem gegrillten Gemüse, Zitronen und Möhrensalat anrichten. Dazu Mango-Zwiebel-Chutney servieren.

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!

 

Pro Portion

542 kcal | 46 g Kohlenhydrate | 25 g Eiweiß | 27 g Fett

__________________________________________________________________________________________________________

Spargel mit Filetsteak

für: 4 Portionen

 

rez_edeka-spargel-mit-filetsteak-rezept-q-t_526x396

Zutaten

Für die Kartoffeln:

  • 500 g Kartoffeln, festkochend
  • Salz
  • 60 g Zwiebel
  • 10 g Peperoni, grün
  • 1 EL Olivenöl, kalt gepresst
  • 2 EL Kräuter, frische
  • Pfeffer

Für den Spargel:

  • 800 g Spargel
  • Salz
  • Zitronensaft

Für die Steaks:

  • 4 Scheiben Rinderfilet
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl, kalt gepresst
  • 50 g Zwiebel, rot
  • 40 g Kräuterbutter

Außerdem:

  • etwas Kerbel
  • 30 g Butter

Zubereitung

Kartoffeln:

1. Kartoffeln gründlich waschen, in einen Topf geben, mit kaltem Wasser bedecken und leicht salzen, zugedeckt 20 Minuten garen. Abgießen und gut abtropfen lassen.

2. Zwiebel schälen und fein hacken. Peperoni halbieren, Stielansatz, Samen und Scheidewände entfernen, das Fruchtfleisch fein hacken. Die Kräuter, am besten Schnittlauch, Petersilie und Thymian, waschen, trocknen und fein hacken.

3. Öl in einer Pfanne erhitzen, die Kartoffeln darin anbraten, Zwiebel, Peperoni und Kräuter zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen, durchschwenken und warm halten.

Spargel und Steaks:

1. Spargel vorbereiten und binden, wie unten beschrieben. Wasser mit Salz und Zitronensaft in einem entsprechend großen Topf zum Kochen bringen, die Spargelbündel einlegen und 10-12 Minuten kochen.

2. Steaks salzen und pfeffern. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Steaks darin von jeder Seite 3-4 Minuten braten.

3. Zwiebel schälen und feine Streifen schneiden. Zu den Steaks in die Pfanne legen und ganz kurz mitbraten.

4. Den Spargel aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen. Mit den Kartoffeln und den Steaks auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit den Zwiebelstreifen und den Kerbelblättchen garnieren. Kräuterbutter auf die Steaks legen. Die zerlassene Butter über den Spargel träufeln und servieren.

Ernährungstipp:

Wussten Sie schon,…

…dass Spargel nur rund 20 Kalorien pro 100 g aufweist? Zudem kann das leckere Stangengemüse mit Vitaminen und Mineralstoffen punkten. In hoher Konzentration z.B. mit Vitamin K, welches wichtig für die Blutgerinnung und Knochenbildung ist.

 

Zutaten für: 4 Portionen
Zubereitungszeit: 50 Min
Fertig in: 50 Min
Je Portion : 2428 kJ, 580 kcal, 26 g Kohlenhydrate, 45 g Eiweiß, 32 g Fett, 129 mg Cholesterin, 5 g Ballaststoffe

Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll

Kategorien: Fleisch & Geflügel/ Frühling/ deutsch/ premium/ Festlich/ Ostern/ Valentins- & Muttertag